Antrag auf Befreiung vom Semesterticket

Was ist eine Befreiung vom Semesterticket?

Bei einer Befreiung vom Semesterticket wird die Fahrtberechtigung entzogen und die Gebühren für das Semesterticket zurückerstattet.

Wer ist antragsberechtigt für eine Befreiung?

Antragsberechtigt für eine Voll- oder Teilbefreiung sind alle Studierenden, die im Antragssemester..

  • ..sich mindestens 3 Monate studienbedingt außerhalb Berlins aufhalten, z.B.
    • Praxissemester bzw. Praktikum
    • im Rahmen der Studienabschlussarbeit
    • Auslandssemester
  • ..in einem Ergänzungs-,  Zusatz-,  Aufbaustudiengang eingeschrieben sind
  • ..für ein Teilzeit-, Promotions- oder berufsbegleitende Studium eingeschrieben sind
  • ..beurlaubt sind
  • ..aufgrund einer Behinderung bzw. gesundheitlichen Gründen den öffentlichen Personennahverkehr nicht nutzen können
  • ..im Besitz eines Behindertenausweises mit Wertmarke ist
  • ..ein Firmenticket der BVG/VBB besitzen
  • ..verspätet immatrikuliert wurden
  • ..auch an einer weiteren Berliner Uni immatrikuliert sind und von dieser ein Semesterticket erhalten

Sonstige Fälle:

  • Studierende, die sich im Laufenden exmatrikulieren (Abbruch oder Abschluss), müssen keinen Antrag stellen:
    Die Studierendenverwaltung leitet uns automatisch die Exmatrikulationsanträge der jeweiligen Studierenden weiter
  • Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind kein Grund für eine Befreiung.

Kann ich mich vor der Überweisung der Semestergebühren befreien lassen?

Studierende, die sich für das Semester beurlauben lassen oder sich für ein Promotionsstudium immatrikulieren, können sich vor der Rückmeldung befreien lassen und müssen den Beitrag fürs Semesterticket gar nicht erst überweisen. Hierfür ist die Studierendenverwaltung zuständig! Alle anderen Studierenden müssen die normalen Gebühren überweisen und bei uns die nachträgliche Erstattung beantragen!

Was ist bei der Antragsstellung zu beachten?

Um den Betrag zurückerstatten zu können, müssen wir die Fahrtberechtigung entziehen. Falls du deine CampusCard für das Antragssemester validiert hast, musst du die CampusCard im Original an uns schicken oder bei uns abgeben, sodass wir den Aufdruck mit der Fahrtberechtigung entfernen können.

Studierende, die ihr Ticket noch nicht validiert haben, müssen uns nicht ihre CampusCard senden: Wir entziehen die Fahrberechtigung dann nur in der Datenbank, ein nachträgliches Aufdrucken der Fahrtberechtigung ist dann nicht mehr möglich.

Welche Nachweise muss ich erbringen?

Je nach Antragsgrund ist das unterschiedlich. Eine vollständige Übersicht der benötigten Nachweise steht auf der Rückseite des Antragsformulars.

Antrag stellen

Antragsformular als PDF herunterladen

Der unterschriebene Antrag kann postalisch oder per Mail eingereicht werden, siehe Kontakt. Im Büro liegen Anträge aus, die während der Sprechzeiten vor Ort ausgefüllt und abgegeben werden können. Bei der Antragsstellung per Post zählt bzgl. Fristen der Poststempel. Alle Nachweise können nachgereicht werden

Je nach Antragsgrund, je später der Antrag (und vor allem die CampusCard!) da ist, desto weniger Monate können zurückerstattet werden! Wichtig ist, dass der unterschriebe Antrag (und ggf. die CampusCard) bis zum jeweiligen Termin bei uns eingegangen ist.

Fristen WiSe 21/22

Befreiungsgrund Frist
Abwesenheit vom Studienort:       30.09.2021 oder 14 Tage nach eintreten des Antragsgrundes
Beurlaubung: 12.11.2021 oder 4 Wochen nach verspäteter Beurlaubung
Spätimmatrikulation: 4 Wochen nach Immatrikulation
Alle anderen: 15.03.2022