Aktuelles

27.1.2020 | Gedenken an der FU anlässlich der Befreiung von Auschwitz

Gedenktafel des Kaiser-Wilhelm-Institut

Anlässlich der Befreiung von Auschwitz am 27.1.1945 durch die Rote Armee, die sich dieses Jahr zum 75. mal jährt, rufen wir alle Studierende auf, an der Gedenkveranstaltung am 27.1.2020 um 14:30 Uhr vor der Gedenktafel an der Ihnestr. 22 teilzunehmen. An der Außenseite der Ihnestr. 22 befindet sich eine Gedenktafel die auf die Geschichte des Kaiser-Wilhelm-Institut für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik (KWI-A) verweist, welches sich in dem Gebäude befand.

Kategorien

Relaunch der Webseite

Ein Sprenghörnchen

Die neue AStA-Webseite ist da und sie ist schöner als je zuvor! Wir freuen uns, dass dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen ist und laden euch zum stöbern ein. Wir haben versucht, die Struktur übersichtlicher zu gestalten und Informationen zu zentralisieren. Sollten euch fehlende oder falsche Informationen auffallen, freuen wir uns über eure Hinweise an webmaster@astafu.de

10.1.2020 | Queer Barabend und Clubbing am Freitag

Wir gehen feiern - wer mag mit?

*English below*

Das neue Jahr hat begonnen und wir starten mt guten Vorsätzen: 2020 wird eine glitzernde-prickelnd Party!

Um die Vor-Prüfungsphase zu zelebrieren treffen wir uns ab 20:30 in der Bar "Laika" (Emser Straße 131, 12051 Berlin) und gehen später ins SchwuZ (Rollbergstr. 26, 12053 Berlin). Wir haben einige Freikarten für das SchwuZ, die wir nach dem Prinzip "first come, first served" verteilen werden.

Während der Zeit in der Bar werden wir ein Awareness-Team haben, an das Ihr Euch jederzeit wenden könnt. Wir freuen uns auf Euch!

Kategorien

17.12.2019 | 18h | Queer Winter Party

Das Jahr neigt sich zum Ende und wir möchten noch einen schönen Anlass finden, um mit Sekt und Schaumwein anzustoßen. Drum laden wir Euch ein zu unserer Queeren Winterfeier! Los geht’s am Dienstag, den 17.12, um 18 Uhr! Wir treffen uns wie immer in unserem Referatsraum (AStA, 1.OG) Euer autonomes Schwulen*referat *Es sind alle eingeladen, die sich außerhalb der Heterosexuellen Norm verorten, zB als schwul, trans, Tunte, homo-, bi- oder pansexuell, queer, nicht-binär ... identifizieren. Ihr habt Fragen, schreibt uns gerne an schwule[at]astafu.de

Kategorien

02.12.2019 | 18h | Organising Dissent - Berlinweite Studierendenvollversammlung

Der AStA FU ruft gemeinsam mit AStA TU, ASH und RefRat HU zur berlinweiten Vollversammlung der Studierendenschaft in Solidarität mit den verfolgten Wissenschaftler*innen und Studierenden in der Türkei und in Rojava auf! Kommt am 2. Dezember um 18h ins Audimax 2 der HU Berlin (Campus Nord)!

LandesAstenKonferenz Berlin - Newsletter #2 (Ausgabe 11/2019)

Dies ist die zweite Ausgabe des Newsletters der LandesAstenKonferenz Berlin (LAK Berlin). Dieser informiert euch über aktuelle uni-übergreifenden Neuigkeiten in der Hochschulpolitik und den Aktivitäten der LAK.

 

1. Was ist die LAK Berlin?
2. Notfallschlafplätze & Studentische Wohnungskrise: Broschüre, Forderungen, wie weiter?
3. Forderungen der LAK an das neue Hochschulgesetz: Verbesserung von Lehre & Studium, Demokratisierung der Hochschule, Anti-Diskriminierung & Diversity einführen!
4. Semesterticketverhandlungen
5. Sonstiges der LAK

AStA FU verurteilt das Vorgehen des Präsidiums im Fall Beatrix

Am 25. November hat Beatrix von Storch, stellvertretende vorsitzende der AfD Bundestagsfraktion, per Twitter angekündigt, die Veranstaltung "Klimawandel und Gender" besuchen zu wollen, die im Rahmen der "Public Climat School" (PCS) und der Klimastreikwoche am Lateinamerika Institut (LAI) der FU Berlin angeboten wird. Der AStA FU verurteilt das Vorgehen des Präsidiums in diesem Fall aufs Schärfste.

Kategorien

Pressemitteilung: Fridays for Future-Vollversammlung: Hörsaal-Besetzung an der FU

Die Vollversammlung der Studierendenschaft an der Freien Universität Berlin hat beschlossen, bis Donnerstagabend Forderungen zur Klimagerechtigkeit in- und außerhalb des Campus zu diskutieren. Heute, am 25.11.2019, begann auf Betreiben der Students for Future an der FU Berlin eine Vollversammlung der Studierendenschaft. Es sollen Forderungen für mehr Klimaschutz an die Leitung der Universität und an die Regierung gestellt werden. Die Studierenden brachten bereits so viele Forderungen ein, dass Sie kurzerhand beschlossen, die Vollversammlung bis zum Abend des 28.11. zu verlängern.